Tenderlokomotive BR 89 010 (#30 000)

Achsfolge: C, Vmax 45 km/h

Diese BR 89.0 hat vorne 3 Stirnlampen (1 GlL)
(Betriebszustand bis 1967)
BD Hamburg, Bw Husum; M4031547 (or)

Features bei diesem Modell [#30 000]

  • Modell nun mit Trommel-Kommutator (DCM)
  • Delta-Dekoder (DIP-SW 4)
  • ein NEM-Schacht für die Kurzkupplung spendiert
  • das Gestänge brüniert
  • 3-Licht Spitzen-Signal (1 Lampe), immer an

Antrieb: DCM (Drum Commutator Motor) = Trommel-Kollektor-Motor

FrU: Delta 66031 [78]; PCB xxx Vx.x, 701.xx

F0: Fahrlicht
F1: -
F2: -
F3: -
F4: -

BA und ET-Blatt vorhanden.
[Anleitung märklin.de] [ET-Liste märklin.de]

 
Verschleißteile & Ersatzteile
 
Bezeichnung Menge Bestellnummer
Haftreifen: 2 Stück 7154
Schleifer: 1 Stück 7185
Bürstenpaar: 1 Stück 601 460
Leuchtmittel (digital): 1 Stück 610040
Dekoder 66031: 1 Stück n/a
Schmierstoffe: 1 Stück 7149

Kann evtl. mit 60903 aufgerustet werden, der sogar [Umbau] 60941 DCM oder 60943 SFCM.

- 1 Seite zurück -

Geschichte:
Bei ihrer Gründung übernahm die Deutsche Reichsbahn automatisch de verschiedenen Lokomotivtypen der einzelnen Ländernahnverwaltungen. Die unterschiedlichen Versionen ließen jedoch auf die Dauer keinen wirtschaftlich sinnvollen Betrieb zu. Daher wurde ein Neubauprogramm für Dampflokomotiven initiiert, bei dem die einzelnen Lokomotivtypen aus möglichst vielen Gleichteilen aufgebaut waren.
Diese Lokomotiven werden allgemein als Einheitslokomotiven bezeichnet.

Zu diesen Einheitslokomotiven gehören auch die Modelle der Baureihe 89.0, die ab 1934 in einer Gesamtzahl von 10 Stück für den Rangierbetrieb beschafft wurden. Die Leistung der Dampfmaschine lag bei ca. 385 kW. Damit erreichte die Lokomotive ein Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Die letzte Lokomotive aus dieser Baureihe wurde 1967 ausgemustert.

[30000 HGH] [30000 HGH Einbau einer Telek-Kupplung]
[30000 HGH alte Seite] [30000 HGH Umbau-Hinweis] [60760 Umrüst-Dekoder]
[3000 - BR 89 mit LD-W-3]

[Decoders steamwilli] [Decoder-Adr EisenbahnTom] [Decoder-Adr Train Doctor] [Decoker-Adr xx] [Decoder-Adr HAMST] [electronic Per's Modell RR] [Schnitstelle 6050] [digital-Systems bogobit] [Delta Ctrl als Booster]

 

[Steuern mit PC ?] [xx] [xx] [Anschluss der Eisenbahn an den PC - 8.54]
[Computersteuerung für Modellbahn MSL-TV]
[Meine Modellbahn ; Rocrail und Elektrik - 6.48]
[Wilfried Lengert] :
[Rocrail Steuerung automatische Zug und Rangierfahrten Teil 1 - 29.39]
[Rocrail Steuerung automatische Zug und Rangierfahrten Teil 2 - 39.44]
[Rocrail Steuerung automatische Zug und Rangierfahrten Teil 3 - 30.06]
[Rocrail Steuerung automatische Zug und Rangierfahrten Teil 4 - 22.52]
[Installation von Rocrail und erste Einrichtungen - 13:08]
[Aufbau eines Gleisplans in Rocrail - Teil 1 - 23.45]
[Aufbau eines Gleisplans in Rocrail - Teil 2 - mm.ss]
[Aktionen in Rocrail definieren und auslösen - 10.50]
[-Rocweb- - 24.12]
[Virtuelle Rückmelder - 7.46]
[Einrichtung des Automatikbetriebes in Rocrail - 11.14]
[Erstellung eines Gleisplanes in Rocrail - Teil 1] - 14.40]
[Wagons und Züge - 14.25]
[Einrichten der Zentrale in Rocrail und Bedienung der xx - 11.10]

[Märklin Mobile Station 2 Grundkenntnisse für Modellbahner - 12.23]