Eine Liste der MÄRKLIN M-Gleise

...und vieles mehr zum Thema M-Gleis und Zubehör...

Das wichtigste, was man zu Märklin M-Gleisen sowie zum Gleisbau benötigtes Zubehör wissen sollte und noch vieles mehr.Nun auch mit eigener Domain unter www.m-gleise.com und www.m-gleise.info

Weiteres Wissenswertes zu den Gleisen gibt es auch im Bereich FAQ - Modellbahnfragen.

HerstellungszeitraumMerkmaleMarkenname
1947-1956Durchgehender MittelleiterMärklin
1953-1957Erste Gleise mit Punktkontakt, Modell GleisMärklin
1956-2001Punkt-Kontakt-MittelleiterMärklin
1969-1992wie vor, jedoch Hell-Beige GleisePrimex
1964-1972Nur Niederlande und BelgienAntex


Gerade:

  • 5106 - Gleis gerade , 1/1 Länge 180 mm
  • 5107 - Gleis gerade , 1/2 Länge 90 mm
  • 5129 - Gleis gerade , Länge 70 mm
  • 5108 - Gleis gerade , 1/4 Länge 45 mm
  • 5109 - Gleis gerade , 3/16 Länge 33.5 mm
  • 5110 - Gleis gerade , 1/8 Länge 22.5 mm
  • 5210 - Gleis gerade , Länge 16 mm
  • 5208 - Gleis gerade , Länge 8 mm

Gebogene:

  • 5200 - Gleis gebogen , 1/1 Radius 437.4 mm , Parallelkreis
  • 5201 - Gleis gebogen , 1/2 Radius 437.4 mm , Parallelkreis
  • 5206 - Gleis gebogen , Gegenbogen für Weichen , 437.4 mm
  • 5205 - Gleis gebogen , Ergänzungsstück , 437.4 mm
  • 5100 - Gleis gebogen , 1/1 Radius 360 mm , Normalkreis
  • 5101 - Gleis gebogen , 1/2 Radius 360 mm , Normalkreis
  • 5102 - Gleis gebogen , 1/4 Radius 360 mm , Normalkreis
  • 5120 - Gleis gebogen , 1/1 Radius 286 mm , 45° , Industriekreis

2-Wegeweichen:

  • 5117 - Weichenpaar elektr. , Radius 360mm , Normalkreis, (Große Laternen)
  • 5137 - Weichenpaar elektr. , Radius 360mm , Normalkreis, (Kleine Laternen)
  • 5138 - Weiche links elektr. , Radius 360 mm , Normalkreis, (Kleine Laternen)
  • 5139 - Weiche rechts elektr. , Radius 360 mm , Normalkreis, (Kleine Laternen)
  • 5203 - Weiche links elektr. , Radius 437.4 mm , Parallelkreis, (Große Laternen)
  • 5204 - Weiche rechts , elektr. Radius 437.4 mm , Parallelkreis, (Große Laternen)
  • 5221 - Handweichenpaar , Radius 437,4mm , Parallelkreis
  • 5222 - Handweiche li. , Radius 437.4 mm , Parallelkreis
  • 5223 - Handweiche re. , Radius 437.4 mm , Parallelkreis
  • 5202 - Weichenpaar elektr. Radius 437,4mm , Parallelkreis, (Kleine Laternen)
  • 5140 - Kurvenweichenpaar elektr., (Kleine Laternen)
  • 5141 - Kurvenweiche links , elektr., (Kleine Laternen)
  • 5142 - Kurvenweiche rechts , elektr., (Kleine Laternen)
  • 5121 - Handweichenpaar , Radius 360 mm , Normalkreis
  • 5122 - Handweiche links , Radius 360 mm , Normalkreis
  • 5123 - Handweiche rechts , Radius 360 mm , Normalkreis
  • 5118 - Weiche links , Radius 360 mm , Normalkreis, (Große Laternen)
  • 5119 - Weiche rechts , Radius 360 mm , Normalkreis, (Große Laternen)

3-Wegeweichen:

  • 5214 - Dreiwegweiche , Radius 437.4 mm , Parallelkreis

Kreuzungsweichen / Kreuzungen:

  • 5128 - Doppelte Kreuzungs-Weiche , Normalkreis
  • 5114 - Kreuzung , Normalkreis, 30°
  • 5207 - Doppelte Kreuzungs-Weiche , Parallelkreis
  • 5215 - Kreuzung , Parallelkreis, 24° mit Ausgleichstücke
  • 5126 - Doppelte Kreuzungsweiche elektrisch, Länge 192 mm
  • 5211 - Kreuzung

Schiebebühne:

  • 7294 - Ferngesteuerte Schiebebühne

Drehscheibe:

  • 7186 - Ferngesteuerte Drehscheibe
  • 7286 - Ferngesteuerte Drehscheibe ,310 mm
  • 7287 - Erweiterung zur Drehscheibe
  • 7028 - 3 ständiger Lokschuppen, passend zu Drehscheibe7186

Funktions-Gleise:

  • 360/1DA - Anschluß-Gleis gerade
  • 5111 - Anschluß-Gleis gerade
  • 5131 - Anschluß-Gleis gerade mit Kondensator
  • 5103 - Anschluß-Gleis gebogen , Normalkreis
  • 5104 - Kontakt-Gleis gebogen , 1/1 , Normalkreis (bis ca.1970)
  • 5105 - Kontakt-Gleis , Länge 180 mm (bis ca.1970)
  • 5112 - Entkupplungs-Gleis , Länge 90 mm
  • 5115 - Kontakt-Gleis , Länge 180 mm
  • 5116 - Kontakt-Gleis gebogen 1/1 , Normalkreis
  • 5127 - Kontakt-Gleis , Länge 90 mm (bis ca.1970)
  • 5145 - Kontakt-Gleis , Länge 90 mm
  • 5146 - Schalt-Gleis gerade , Länge 90 mm
  • 5147 - Schalt-Gleis gebogen , Normalkreis
  • 5213 - Schalt-Gleis gebogen , Parallelkreis

Gleissystem-Übergangs-Gleise:

  • 2291 - Übergangs-Gleis von M-Gleis auf K-Gleis
  • 24951 - Übergangs-Gleis von M-Gleis auf C-Gleis

M-Gleis-Zubehör:

  • 5015 - Isolierzeichen (zum Markieren einer Trennstelle des Mittelleiters z.B. an Signalen)
  • 5022 - Mittelleiter Isolierplättchen (zur Unterbrechung eines Stromkreises), 10 Stck.
  • 7002 - Aufgleisgerät, Metall (zum einfachen aufgleisen von Lokomotiven und Anhängern)
  • 7224 - Aufgleisgerät, Kunststoff (zum einfachen aufgleisen von Lokomotiven und Anhängern)
  • 7171 - Gleis Schalldämmleisten (Gummi) 50Stck.
  • 7299 - Gleis Befestigungsschrauben 2,0 x 16, 200Stck. (alternativ Hersteller: Noch 6010, 50Stck.)
  • 0206 - Gleis Planungsschablone (zum Entwerfen des Gleisplans von Hand auf Papier, Maßstab = 1:10)
  • 0230 - M-Gleisplanspiel (zum 3-Dimensionalen Planen von Gleisplänen)
  • 7298 - Toporama (Landschaftsteppich für Teppichbahning oder Tischbahn)
  • 38555 - Gleiswippe , zum Wippen des Schleifers beim Überfahren zweier Stromkreise

Brücken:

  • 7161 - Metall Vollträgerbrücke gerade, Länge 180mm, Höhe 26mm mit Schlitz für Oberleitungsmast
  • 7162 - Metall Gitterbrücke gerade mit Gleis, Länge 180mm, Höhe 45mm
  • 7163 - Metall Bogenbrücke mit Gleis, Länge 360mm, Bogenhöhe 117mm
  • 7167 - Metall Rampenstück mit Gleis gebogen, Länge 188mm
  • 7168 - Metall Rampenstück mit Gleis gerade, Länge 180mm
  • 7262 - Kunststoff Gitterbrücke gerade, Länge 180mm, Höhe 45mm
  • 7263 - Kunststoff Bogenbrücke, Länge 360mm, Bogenhöhe 117mm
  • 7267 - Kunststoff Rampenstück, gebogen, Radius 360 mm
  • 7268 - Kunststoff Rampenstück, Länge 180mm
  • 7269 - Kunststoff Rampenstück, Radius 437,4 mm/LI>

Brückenpfeiler:

Betriebsanleitung zu Brücken und Pfeilern

Pfeiler "Oval" für Kunststoff-Brücken

  • 7250 - Brückenpfeiler Bodenplatte 2,5mm hoch (braun)
  • 7251 - Brückenpfeiler Bodenplatte 3mm hoch (braun)
  • 7252 - Brückenpfeiler 6mm hoch (grau)
  • 7253 - Brückenpfeiler 30mm hoch (grau)

Pfeiler "8-Eckig" für Metall-Brücken

  • 7064 - Brückenpfeiler 30mm hoch (rot-braun)
  • 7065 - Brückenpfeiler 6mm hoch (rot-braun)
  • 7066 - Brückenpfeiler Bodenplatte grün)

Bahnübergang:

  • 7050 - Warnkreuz
  • 7192 - Vollautomatischer Bahnübergang
  • 7193 - Zusatzgarnitur zu 7192
  • 7292 - Vollautomatischer Bahnübergang
  • 7293 - Zusatzgarnitur zu 7292
  • 7390 - Mechanisch betätigter Bahnübergang

Prellböcke:

  • 7190 - Prellbock auf Gleis, 70mm
  • 7191 - Prellbock auf Gleis, 70mm mit beleuchtetem Gleissperrsignal
  • 7389 - Prelbock zum aufstecken auf Gleis mit beleuchtetem Gleissperrsignal
  • 7391 - Prellbock zum aufstecken auf Gleis

Signale:

Betriebsanleitung zu Signalen

  • 7036 - Vorsignal
  • 7037 - Vorsignal
  • 7038 - Vorsignal
  • 7039 - Form-Hauptsignal mit einem Flügel, Lichtwechsel rot auf grün, Höhe 125 mm
  • 7040 - Form-Hauptsignal mit zwei Flügeln, Lichtwechsel rot auf grün/gelb, Höhe 125 mm
  • 7041 - (446/13) Form-Hauptsignal mit zwei Flügeln, Lichtwechsel rot auf grün oder rot auf gelb/grün, Höhe 125 mm
  • 7042 - Gleissperrsignal mit beweglicher Blende, Höhe 70 mm
  • 7043 - Abdrücksignal, "Halten", "Langsam abdrücken", "Mäßig schnell Abdrücken" Höhe 130 mm
  • 7044 - (446/41)Licht-Hauptsignal, Lichtwechsel rot auf grün, Höhe 85 mm (- 1958)
  • 7045 - Universal Fernschalter, zum Ein-, Aus- und Umschalten von Magnetartikeln
  • 7187 - Licht-Vorsignal, Höhe 75 mm
  • 7188 - Licht-Hauptsignal, Lichtwechsel rot auf grün, Höhe 88 mm

Laternen und Beleuchtungen:

Laternen:

  • 7046 - Turmmast-Bogenleuchte, 192mm
  • 7047 - Bahnhofsleuchte, 127mm
  • 7048 - Bogenlampe, 156mm
  • 7280 - Peitschenleuchte, 117mm
  • 7281 - Bahnsteigleuchte, 97mm
  • 7282 - Platz-und Straßenleuchte, 120mm
  • 7283 - Turmmastleuchte, 170mm
  • 7284 - Gehwegleuchte, 63mm

Wagenbeleuchtung:

  • 7074 - Innenbeleuchtung für Wagen: 4002, 4003, 4004, 4005, 4067, 4079, 4080
  • 7075 - Stromzuführung (Schleifer) für Wagen: 4017, 4035, 4038 mit Beleuchtung 4077
  • 7076 - Stromzuführung (Schleifer) für Wagen: 4000, 4040 und andere 2-achsige Wagen
  • 7077 - Innenbeleuchtung für Wagen: alle 4-achsige Personenwagen
  • 7079 - Schlußlaterne für Wagen: mit Metallpuffer
  • 7197 - Innenbeleuchtung für Wagen: 4050, 4072, 4073, 4076
  • 7198 - Stromzuführung (Schleifer) mit Buchse für Beleuchtung 7077
  • 7320 - Innenbeleuchtung für Wagen: 4055, 4056, 4057, 4058, 4085, 4086, 4087, 4088
  • 7322 - Innenbeleuchtung für Wagen: 4090

Oberleitung:

Oberleitung anschließen

  • 7003 - Oberleitungsanschlußkabel, 60 cm
  • 7006 - Fahrdrahtisolierung für Querverbindungen
  • 7007 - Kreuzungsstück
  • 7009 - Mast für Fahrleitung
  • 7010 - Anschlußmast für Stromzufuhr (Unterschied gegenüber 7012: Ein weiteres rotes Anschlußkabel, sowie eine Betriebsanleitung zur Oberleitung im Packungsinhalt enthalten)
  • 7011 - Brückenmast
  • 7012 - Anschlußmast für Signale
  • 7013 - Fahrdrahtstück mit Steckverbindung für gerade/gebogene Strecken und Weichen, 24 cm
  • 7014 - Fahrdrahtstück (Hohlstück) für Steckverbindung, 11,5 cm
  • 7015 - Fahrdrahtstück für Steckverbindung, 11,5 cm
  • 7016 - Querverbindung für 4 Gleise, 39 cm
  • 7017 - Querverbindung für 3 Gleise, 28 cm
  • 7018 - Fahrdrahtstück für gerade/gebogene Strecken, 27 cm
  • 7019 - Fahrdrahtstück für gerade Stecken, 36 cm
  • 7020 - Fahrdrahtspanner
  • 7022 - Unterbrechungsstück für Steckverbindung, 11,5 cm
  • 7023 - Ausgleichstück mit Steckverbindung, 10cm
  • 7025 - Ausleger (für Bogenlampen Turmmast) für eingleisige Oberleitung

Bastel-Tipps zu M-Gleisen:


Start-Sets, Zug-Sets und Gleis Erweiterungs-Sets:

Die Start Sets waren im Laufe der Jahre mit verschiedenen Lokomotiven erhältlich. Die Klassiker: 3000, 3029 und 3090.

Start Sets

2920Start Set "S" Inhalt: 1 Dampflok 3090, 2 Personenwagen 4040, 1 gerades Gleis 5106, 1 Anschlußgleis 5131, 12 gebogene Gleise 5100, 1 Transformator 37540
2953Start Set Inhalt: 1 Dampflok 3029 , 2 Personenwagen 4040, 8 gebogene Gleise 5120, 1 Anschlußgleis 5111, 1 gerades Gleis 5106, 1 Transformator
2973Start Set Inhalt: 1 Dampflok 3000 BR89 028 , 1 Güterwagen 4503, 1 Güterwagen 4513, 12 gebogene Gleise 5100, 1 Anschlußgleis 5111, 1 gerades Gleis 5106, 1 Transformator

Zug Sets (ohne Trafos)

3100Zug Set "Personenzug" Inhalt: 1 Dampflok 3000 BR89 , 3 Personenwagen 4000, 12 gebogene Gleise 5100, 1 Anschlußgleis 5111, 1 gerades Gleis 5106
3103Zug Set "Personenzug"Inhalt: 1 Dampflok 3003 BR24 , 2 Wagen 4002, 1 Wagen 4003 , 12 gebogene Gleise 5100, 1 Anschlußgleis 5111, 1 gerades Gleis 5106
3121Zug Set "Schnellzug"Inhalt: 1 Diesellok 3021 V200 , 1 D-Zug Personenwagen 4022, 1 D-Zug Speisewagen 4024 , 1 D-Zug Gepäckwagen 4026, 12 gebogene Gleise 5100, 1 Anschlußgleis 5111, 5 gerade Gleise 5106
3148Zug Set "Schnellzug mit Weichen" Inhalt: 1 Schnellzug Dampflok 3048 BR01 mit Raucheinsatz , 2 D-Zug Personenwagen 4022, 1 D-Zug Speisewagen 4024 , 1 D-Zug Gepäckwagen 4026, 12 gebogene Gleise 5100, 1 Anschlußgleis 5111, 18 gerade Gleise 5106, 1 gerades Gleis 5108, 1 Weichen-Paar 5117 mit elektromagnetischem Antrieb, 1 Stellpult 7072, Anschlussmaterial
3160Zug Set "Amerikanischer Güterzug" Inhalt: 1 Diesellok 3060, 1 Güterzugbegleitwagen 4570, 1 gedeckter Güterwagen 4571 ,1 gedeckter Güterwagen 4572 , 1 offener Güterwagen 4575, 12 gebogene Gleise 5100, 1 Anschlußgleis 5111, 5 gerade Gleise 5106
3214Zug Set "Schweizer Leichtschnellzug" Inhalt: 1 E-Lok 3014 RE4/4 ,1 Leichtschnellzugwagen 4038, 1 Leichtschnellzug-Speisewagen 4035 , 1 Gepäckwagen 4017, 12 gebogene Gleise 5100, 1 Anschlußgleis 5111, 5 gerade Gleise 5106
3134Zug Set "Schnellzug" Inhalt: 1 E-Lok 3034 BR141 ,1 D-Zug Personenwagen 4022, 1 D-Zug Speisewagen 4024 , 1 D-Zug Gepäckwagen 4026, 12 gebogene Gleise 5100, 1 Anschlußgleis 5111, 5 gerade Gleise 5106
3200Zug Set "Güterzug" Inhalt: 1 Dampflok 3000 BR89 , 1 Kühlwagen 4508, 1 Niederbordwagen 4503 , 1 Kippwagen 4513, 12 gebogene Gleise 5100, 1 Anschlußgleis 5111, 1 gerades Gleis 5106
3203Zug Set "Güterzug" Inhalt: 1 Dampflok 3003 BR24 , 1 Bananenwagen 4509, 1 Kesselwagen 4501 , 1 Niederbordwagen 4503, 12 gebogene Gleise 5100, 1 Anschlußgleis 5111, 1 gerades Gleis 5106
3205Zug Set "Schnellzug" Inhalt: 1 Dampflok 3005 ,1 D-Zug Personenwagen 4022, 1 D-Zug Speisewagen 4024 , 1 D-Zug Gepäckwagen 4026, 12 gebogene Gleise 5100, 1 Anschlußgleis 5111, 5 gerade Gleise 5106
3264Zug Set "Güterzug" Inhalt: 1 Diesellok 3064 V60 , 1 Kesselwagen 4501, 1 Güterwagen 4503 , 1 Kühllwagen 4508, 12 gebogene Gleise 5100, 1 Anschlußgleis 5111, 1 gerades Gleis 5106

Gleis Erweiterungs Sets

5190Erweiterungs Set "E" Inhalt: 10 gerade Gleise 5106, 2 gebogene Gleise 5206, Handweichenpaar 5221
5191Erweiterungs Set "E" Inhalt: 10 gerade Gleise 5106, 2 gebogene Gleise 5206, 1 Weichen-Paar 5202 mit elektromagnetischem Antrieb, 1 Stellpult, 1 Verteilerplatte, Anschlussmaterial
5192Doppelgleis Set "T1" Inhalt: 6 gerade Gleise 5106, 2 gebogene Gleise 5100, 6 gebogene Gleise 5200, 1 Bogen-Weichen-Paar 5140 mit elektromagnetischem Antrieb, 1 Stellpult, 1 Verteilerplatte, Anschlussmaterial
5193Bahnhofsgleis Set "T2" Inhalt: 6 gerade Gleise 5106, 2 gerade Gleise 5129, 1 gerades Gleis 5210, 2 gebogene Gleise 5100, 1 Bogen-Weichen-Paar 5140 mit elektromagnetischem Antrieb, 1 St
5194Rangiersgleis Set"T3" Inhalt: 9 gerade Grleise 5106, 1 Weichen-Paar 5202 mit elektromagnetischem Antrieb, 1 doppelte Kreuzungsweiche 5207, 4 Prellböcke 7190, 1 Stellpult, 1 Verteilerplatte, Anschlussmaterial

M-Gleise mit durchgehendem Mittelleiter (vor 1956):

  • 3600D 1/1N - Gleis gerade, Länge 180 mm
  • 3600D 1/2N - Gleis gerade, Länge 90 mm
  • 3600D 1/4N - Gleis gerade, Länge 45 mm
  • 3600D 1/8N - Gleis gerade, Länge 22,5 mm
  • 3600D 3/16N - Gleis gerade, Länge 33,8 mm
  • 3600A 1/1N - Gleis gebogen, Länge 188 mm
  • 3600A 1/2N - Gleis gebogen, Länge 94 mm
  • 3600A 1/4N - Gleis gebogen, Länge 47 mm
  • 3700A 1/1N - Gleis gebogen,Parallelkreis Länge 227 mm
  • 3700A 1/2N - Gleis gebogen,Parallelkreis Länge 113 mm
  • 3600AAN - Anschlußgleis gebogen, Länge 188 mm
  • 3600DAN - Anschlußgleis gerade, Länge 180 mm
  • 3600KN - Kreuzung, Länge 192 mm
  • 3600WN - Weichenpaar für Handbetrieb, Länge 180 mm
  • 3600MWN - Weichenpaar elektrisch, Länge 180 mm
  • 3600DKW - Doppelte Kreuzungsweiche elektrisch, Länge 192 mm
  • 3600KG - Gerades Kontaktgleis, Länge 180mm
  • 3600TN - Trenngleisstück, Länge 45 mm
  • 410M - Drehscheibe mit Motorantrieb (20 Volt), 6 Gleisanschlüsse, D=340 mm
  • 410NG - Drehscheibe mit Motorantrieb (20 Volt),wie 410M jedoch 10 Gleisanschlüsse, D=340 mm
  • 411B - 3 ständiger Lokschuppen, passend zu Drehscheibe 410M
  • 458EM - Elektrischer Bahnübergang mit Gleisstück, 180 x 90 mm
  • 459MG - Vollautomatischer Bahnübergang mit Kontaktgleisen, Gesamtlänge 720 mm
  • 462 - Prellbock mit Gleis, Länge 60mm
  • 462B - Prellbock mit Gleis, beleuchtet, Länge 60mm
  • 467/2 - Bogenbrücke rot mit festmontiertem Gleis, Länge 360 mm
  • 468A - Gebogenes Rampenstück, Länge 188 mm
  • 468D - Gerades Rampenstück, Länge 180 mm
  • 465 - Vollträgerbrücke, Länge 180mm
  • 466 - Gitterbrücke, Länge 180 mm

Modell-Gleise mit Punktkontakt (1953 -1957):

  • 3900D 1/1 - Gleis gerade, Länge 224 mm
  • 3900D 1/2 - Gleis gerade, Länge 112 mm
  • 3900D 1/4 - Gleis gerade, Länge 56 mm
  • 3900D 1/7 - Gleis gerade, Länge 34 mm
  • 3900D 1/8 - Gleis gerade, Länge 28 mm
  • 3900DE - Gleis gerades Ergänzungsstück für Weichen und Kreuzungen, Länge 115 mm
  • 3900BSD - Kontaktgleis gerade, Länge 224 mm
  • 3900A 1/1 - Gleis gebogen , Radius = 585 mm , Normalkreis , 22,5° , Länge 230 mm
  • 3900A 1/2 - Gleis gebogen , Radius = 585 mm , Normalkreis , 22,5° , Länge 115 mm
  • 3900A 1/4 - Gleis gebogen , Radius = 585 mm , Normalkreis , 22,5° , Länge 58 mm
  • 3900BSA - Kontaktgleis gebogen (Normalkreis) , 22,5° , Länge 230 mm
  • 3900MW - Weichenpaar elektrisch, Länge 224 mm , einschließl. Zusatzgleisstücke 3900ZR und 3900ZL
  • 3900K - Kreuzung, Länge 177 mm
  • 3900ZL - Zusatzgleisstück Links für Weichen und Kreuzungen, Länge 58 mm
  • 3900ZR - Zusatzgleisstück Rechts für Weichen und Kreuzungen, Länge 58 mm
  • 3900ZD - Zusatzgleisstück Gerade für Weichen und Kreuzungen, Länge 58 mm
  • 3900AA - Anschlußgleis gebogen, Länge 230 mm
  • 3900DA - Anschlußgleis gerade, Länge 224 mm
  • 3800A 1/1 - Gleis gebogen , Radius= 535mm , Parallelkreis , 22,5° , Länge 210 mm
  • 3800A 1/2 - Gleis gebogen , Radius= 535mm , Parallelkreis , 22,5° , Länge 105 mm
  • 3800BSA - Kontaktgleis gebogen , Radius= 535mm , Parallelkreis , 22,5° , Länge 210 mm

Märklin Modell Gleise

Zitat aus Märklin Katalog 1955:

"Die Modellgleise vereinigen die Vorteile des 3-Schienen-Gleises mit dem Modellmäßigen Aussehen des 2-Schienen-Gleises. Wie im Großbetrieb sind die Schwellen eigene vom übrigen Schienenbett getrennte Teile. Wirklichkeitsgetreue Gleisbildgestaltung durch Parallelkreis. Der Kreis 3900 hat einschließlich Böschung einen Durchmesser von 121 cm. Der Durchmesser des Kreises 3800 beträgt 111 cm. Zu einem Kreis werden entweder 16 Gleisstücke 3900A oder 3800A benötigt. Entfernung von Gleismitte zu Gleismitte 5 cm, von Böschung zu Böschung 1 cm. Ohne Schwierigkeit können die Gleisstücke 3600 zusammen mit den Modell-Gleisstücken 3900 verwendet werden."

Die Modell Gleise boten als wichtigste Vorteile zu "normalen" M-Gleisen große Kurvenradien und schlanke Weichen. Sie waren die ersten Märklin Punktkontakt Gleise (bei denen man die Punktkontakte kaum sehen konnte) und wurden nur von 1953-1957 angeboten. SIe waren eine Erfindung der französischen Firma VB. Märklin hatte eine Lizenz zur Produktion erworben. Unterscheiden tun sich die Gleise auch von den M-Gleisen dadurch, dass unter den Fahrschienen Kunststoffschwellen verlegt sind. Somit haben die einzelnen Gleise keinen Kontakt mit dem Gleiskörper. Modell Gleise sind aber Kompatibel und wurden auch in alten Katalogen als Ergänzung zu M-Gleisen beworben. Um einen Kreis zu bilden wurden 16 Gleise im Gegensatz zu M-Gleisen mit nur 12 Gleisen oder beim Industriekreis sogar nur 8 Gleisen benötigt. Ein Unterschied besteht auch noch darin, dass bei den Modell Gleisen der kleinere Durchmesser als Parallelkreis und der größere als Normalkreis bezeichnet wurde. Beim M-Gleis war es genau andersherum. Ich wollte die Modell Gleise hier kurz auflisten auch wenn sie von den wenigsten wirklich von Intresse sein dürften. Einmal weil sie so sellten zu bekommen sind, dass man wahrscheinlich ein paar Jahre sammeln muß um überhaupt ein paar zusammen zu bekommen und zum anderen, da sie dadurch natürlich auch recht hochpreisig gehandelt werden.


Primex M-Gleise.

  • 5032 - Entklupplungsgleis, 1/2 Länge 90 mm und ein Ausgleichsstück, 1/2 Länge90 mm
  • 5033 - Handweichenpaar mit zwei Gegenbögen
  • 5034 - 6 Stck. Ausgleichsstücke, 2x 1/2 Länge 90 mm, 4x 1/8 Länge 22,5 mm
  • 5039 - Weichenpaar (elektr.) mit zwei Gegenbögen
  • 5043 - Handweichenpaar
  • 5072 - 6 Stck. Gleise gebogen,(Halbkreis), 1/1 Radius 360 mm, Normalkreis
  • 5073 - 10 Stck. Gleise gerade, 1/1 Länge je 180 mm
  • 5074 - Anschluß-Gleis gerade, 1/1 Länge 180 mm mit Kondensator
  • 5077 - 6 Stck. gebogene Gleise,(Halbkreis), 1/1 Radius 437,4 mm, Parallelkreis
  • 5085 - Kreuzung mit zwei Ausgleichsstücken
  • 5086 - 6 Stck. Gleise gerade, 1/8 22,5mm
  • 5087 - 8 Stck. Gleise gebogen,(Vollkreis), 1/1 Radius 286 mm, Industriekreis
  • 5093 - Gleiszusatzpackung: 2 Stck. Gleise gebogen (für Gegenbogen), 7 Stck. Gleise gerade, 1 Handweichenpaar , 1 Stellpult, Stecker und Kabel
  • 5094 - Gleiszusatzpackung: 2 Stck. Gleise gebogen (für Gegenbogen), 7 Stck. Gleise gerade, 1 Weichenpaar (elektr.), 1 Stellpult, Stecker und Kabel
  • 7158 - Prellbock auf Gleis, Länge 70mm


Gleisdämmung und Befestigung

Zur schallreduzierenden Dämmung der Gleise empfehle ich (wenn überhaupt) die o.g. originalen Märklin Schalldämmleisten 7171. Bei einer stabilen Unterkonstruktion (nicht nur dünnstes Sperrholz verwenden) genügend tragenden Tischbeinen und einem ebenso stabilen Aufbau für Berge und Landschaft schwindet die Resonanzwirkung der Metallgleiskörper in den Minimalbereich. Weiter wichtig ist eine möglichst gute Befestigung der Gleise. Mindestens jedes zweite Gleis handfest verschrauben (wichtig, keinesfalls nageln). Beim Verschrauben mit Gefühl vorgehen, so dass das Gleis gerade fest genug sich auf Spannung zieht aber sich der Gleiskörper nicht verzieht. Zur Verschraubung empfehle ich unbedingt die originalen Schrauben 7299 von Märklin oder vergleichbare wie z.B. 6010 von NOCH. Ein passender Schlitzschraubendreher ist natürlich Grundvorraussetzung (gut geeignet Phasenprüfer). Bei z.B. Spanplatten als Untergrund ist aufgrund der harten Oberfläche zu empfehlen das Schraubenloch durch das Gleisloch hindurch mit einem kleinen Körner oder Nagel vorzuschlagen. Dann fasst das Gewinde der Schraube besser. Etwas Fett an der Schraube hilft, die Schraube später auch mal wieder besser herausdrehen zu können. Von ansonsten zu bevorzugenden Kreuzschlitzschrauben oder Torx rate ich in diesem Falle aufgrund der flachen Schraubenköpfe ab. Hineindrehen lassen sich diese unter Druck noch ganz gut aber beim rausdrehen dreht man den Kreuzschlitz oder Torx schnell "rund". Auch auf den unbedingt benötigten flachen Schraubenkopf möchte ich nochmals hinweisen. Normale Spaxschrauben beispielsweise haben einen viel zu großen und zu hohen Kopf, welcher beim Überfahren der Gleise mit dem Mittelschleifer schnell einen Kurzschluß zwischen Punktkontakten und Gleiskörper erzeugt. Finger weg also von irgendwelchen Baumarktschrauben. Auch wenn diese in Länge und Durchmesser durchaus passend sind. Auf die Schraubenköpfe kommt es an. Und die müssen besonders flach sein. Auch sollte man nur mit dem Hand-Schraubendreher (umgangssprachlich) in diesem Fall "Schlitz-Schraubenzieher" arbeiten und nicht mit einem elektrischen Schrauber. Die Gleise danken es einem später.

Laut Märklin Produkt-Datenbank wurden die Gleis-Schrauben ab dem Gesamtprogramm 2000/2001 als Kreuzschlitzschrauben ebenfalls unter der Nr. 7299 angeboten. Meine Empfehlung bei Bedarf wäre jedoch lieber die älteren Schlitzschrauben zu suchen. Die Kreuzschlitzschrauben haben auf Grund der kleinen Kopfgröße ein dermaßen kleines und flaches Kreuz, sodass sie sich bestenfalls zum Schrauben in sehr weichen Materialien eignen. Bei Spanplatten oder härteren Sperrholzplatten (je nach Holzart) wird man keine Freude mit den "Neuen" Schrauben haben. Spätestens merkt man es wenn man sie wieder herausdrehen will, weil man z.B. eine Weiche ausbauen muß...


M-Gleise, Qualität, Rost und Instandhaltung

Häufig wird gesagt, M-Gleise seien ein Paradebeispiel für Rost und schlechter Leitfähigkeit. Naja, im ersten Moment sicherlich richtig. Aber wo liegt der Grund? M-Gleise gibt es halt schon seit mehr als 60 Jahren im Vergelich zu anderen Gleisen schon ein prehistorisches Alter. Man kann sie nur noch gebraucht kaufen. Das hat nichts mit der Qualität zu tun sondern nur mit dem Alter und der Lagerung in Zeiten wo sie nicht verbaut waren. Die Tatsache, dass es heute noch so sehr viele gibt spricht eher für die Qualität. Könnte man sie heute noch kaufen, gäbe es sicherlich viele Käufer, wobei die Mehrzahl sicherlich aufgrund der guten Qualität aber des niedrigeren Preises wegen lieber gebrauchte kaufen würde. Will man sich viel Instandsetzungs-Zeit ersparen sucht man halt welche von den letzten Baujahren aus den 90er Jahren bis 2001 hin und keine aus den 50er/60er Jahren.

Ebenso wird oft gesagt, verrostete Gleise abzuschleifen sei der größte Fehler! Warum? Rost bekommt man am besten (bei Gleisen nur) durch abschleifen weg. Man kann am Anfang etwas gröberes Schleifpapier nachher feineres (400er) verwenden und später bis 2000er nachschleifen (damit werden selbst Läufer aus Lacken am PKW naß wegpoliert).

Nachträgliches behandeln mit irgendetwas anderem als vielleicht Kontaktspray auf einem Lappen von Hand sollte man besser lassen. Eigentlich passiert den Gleisen erstmal für die nächsten Jahre nichts außer man vernachlässigt die Beheizung des Raumes oder setzt den Gleisen unnötige Feuchtigkeit aus. Auf gar keinen Fall einölen oder dergleichen. Das kann man machen, wenn man sie für die nächsten 30 Jahre auf dem Dachboden einlagern will aber sonst bloß nicht. Das werden einem die Haftreifen der Lokomotiven dann noch lange danken. Auch Spiritus oder dergleichen sorgt evtl. nur dafür dass die Gleise Sauber von Schmutz oder Fettfrei werden aber konserviert sie nicht oder befreit sie von Rost.

Empfehlenswert ist es immer wenn man schon eine Modellbahn baut und sich nur im Winter überwiegend dafür Zeit nimmt, vielleicht 1-2 mal im Monat das ganze Jahr über die Lokomotiven alle Gleise befahren zu lassen. So werden sie am besten "Kontaktfreudig" gehalten. Soviel Zeit sollte man sich auch im Sommer nehmen genau wie wenn man einen lieben alten PKW-Oldtimer in den Winterschlaf schickt. Da sollte man auch im Winter mal nach schauen wenn er im Sommer wieder treu seine Dienste tun soll.

Man benötigt zum Reingen der Schienen keine speziellen "Wunder-Schleifsteine" eines bestimmten Herstellers, jeder handelübliche Schleifblock ob für Fingernägel oder was auch immer kann verwendet werden. Im Prinzip nichts anderes als Schleifpapier nur in anderer Form. Ich verwende Schleifblöcke z.B. für die Faller AMS-Schienen da die Blöcke halt ziemlich plan sind. Somit beschädigt man die Kunststoffstraßen der AMS-Schienen nicht. Bei Gleisen eignet sich aber auch normales feines Schleifpapier sehr gut.

Fazit: M-Gleise sind halt alt oder oft sogar sehr alt und daher müssen hin und wieder mal Instandsetzungs- oder Instandhaltungsarbeiten durchgeführt werden. Die einfachste Form der Instandhaltung ist ein regelmäßiges Säubern und Befahren der Gleise. Ebenso sollten sie keiner hohen (über normale Raumgegebenheiten hinaus) Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sein.


M-Gleise Pro und Contra

Pro und Contra hängt hier vom Einzelnen ab. Was für den einen Pro ist kann für den anderen Contra sein. Beispiel: Der Industriekreis R=286mm. Sehr unrealistischer enger Radius. Bei wenig Platz aber optimal für versteckte Wendeschleifen oder schmale Anlagenteile. Allerdings nicht von allen Zügen befahrbar. Für kleine Industrielokomotiven aber völlig ausreichend.

Pro:

  • Sehr robust
  • Günstig auch in großen Mengen zu bekommen
  • Schottergleisbett integriert
  • Sehr kleine Kurvenradien möglich (Industriekreis R=286mm)
  • Metallgleiskörper, kein Kunststoff
  • Fahrtrichtungsanzeige durch Laternen an elektrischen Weichen

Contra:

  • Optik nicht unbedingt realistisch
  • Industriekreis Radius für viele moderne Züge zu eng
  • Keine schlanken Weichen im M-Gleis Programm
  • Da nur gebraucht zu bekommen, oft in schlechtem Zustand

Gleispläne

Sehr schöne Gleispläne für kleinere Anlagen findet man hier auf marios-modellbahn.de unter "Kataloge" in den Gleisplanbüchern 0320,0330,0350, und natürlich auch in den Katalogen selbst. Die Gleisanlagen Bücher sind eigentlich auch für große Anlagen die beste Grundlage und "Pflichtlektüre" zum Planen und Verstehen der Gleisgeometrie.

Weiter schöne Gleispläne gibts hir auf marios-modellbahn.de unter den "Besucherbahnen".


Kurvenradien

Normalkreis = Radius 360mm
Parallelkreis = Radius 437,4mm
Industriekreis = Radius 286mm


Abstände parallel verlaufender Gleise

(Von Mitte zu Mitte, bedingt durch Weichen)

Gleiszwischenraum = Abstand - 38 mm

Gleisabstand bei 2 parallel aneinandergesteckten Normalkreisweichen 96 mm
Gleisabstand bei 2 parallel aneinandergesteckten Parallelkreiskreisweichen 77 mm
Gleisabstand bei 2 parallel aneinandergesteckten Parallelkreiskreisweichen mit Kreuzung 77 mm
Gleisabstand bei 2 parallel aneinandergesteckten Normalkreisweichen 22,5 ° 55 mm
Gleisabstand bei 2 parallel aneinandergesteckten Kurvenweichen (ohne Zwischenraum zwischen Gleisen) 38 mm
Gleisabstand bei 2 parallel aneinandergesteckten Kurvenweichen (mit 1/2 Gerade 5107 dazwischen) 46 mm
Gleisabstand bei 1 Kurvenweiche (mit 1/2 Gerade 5107, 5110 und je 5200) 57 mm
Gleisabstand bei 1 Kurvenweiche (mit 1/2 Gerade 5107 und je 5200) 46 mm
"Hosenträger" Gleisabstand mit Weichen 5137 und Kreuz 5114 134 mm

Weitere Gleisbau Verbindungs-Varianten

Gleisdreieck mit Weichen 5117 -


Liste als PDF downloaden

Wer oder Was ist PRIMEX ?

PRIMEX ist (oder war) eine zweite Vertriebsschine der Firma MÄRKLIN, welche von 1969-1992 eine "vereinfachte Form" einiger Märklin-Produkte in Kaufhäusern und Supermärkten anbot. Die M-Gleise unterscheiden sich von den originalen hauptsächlich in der Farbe (sie sind hellbeige) und wurden meist in Starterpackungen und Sortimentspackungen angeboten. Sie sind mit den originalen 1:1-Kompatibel.

Wer oder Was ist ANTEX ?

Unter dem Namen ANTEX war ein kleiner Teil des Märklin/PRIMEX-Programms von 1964-1968 in den Niderlanden und in Belgien zum Kauf in Kaufhäusern auf dem Markt. Komplette Packungen sind heute sehr selten zu finden. Gleise, Loks und Trafos gab es sowohl mit Märklin Aufschrift aber in manchen Packungen auch ohne. Trafos gab es sogar mit dem Markennamen "ANTEX" versehen.

Mehr zu den Märklin Markennamen gibts im Bereich FAQ - Modellbahnfragen



[Mä-M-Gleis-Nostalgie-Seite] [Mä-H0-Gleise]

Seitenanfang- zurück -